WBD suchen Deichläufer in Mündelheim

Führen jetzt den Bürgerverein Mündelheim (von rechts): Vorsitzender Klaus Drechsler, Hermann Welz, Caroline Mosch, Natalia Kabot und Hans-Ulrich Immel. Foto: sam
Führen jetzt den Bürgerverein Mündelheim (von rechts): Vorsitzender Klaus Drechsler, Hermann Welz, Caroline Mosch, Natalia Kabot und Hans-Ulrich Immel. Foto: sam
Facebook
LinkedIn
X
Reddit
XING
Email
WhatsApp
WhatsApp

NORDBOTE-Newsletter

Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Neuigkeiten aus Ihrem Stadtteil?
Teilen Sie sie mit uns!

Haben Sie spannende Geschichten, wichtige Mitteilungen oder Veranstaltungshinweise aus  Düsseldorf-Nord oder Duisburg-Süd?
Wir von NORDBOTE.de wollen davon hören! 

Anzeige

Die Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Mündelheim ist stets gut besucht. So war auch in diesem Jahr der große Saal bei „Kreifelts“ dicht besetzt. Einmütig bestätigten sie folgende Mitglieder im Vorstand: Natalia Kabot als 2. Vorsitzende, Hans-Ulrich Immel als Kassierer und Hermann Welz als 2. Geschäftsführer. Neu im Vorstand ist Caroline Mosch – sie agiert als Geschäftsführerin.

Klaus Drechsler, der seit 2001 den Verein als 1. Vorsitzender führt, hatte alle Anwesenden begrüßt, darunter auch Vertreter der Wirtschaftsbetriebe Duisburg (WBD), die für die Rückverlegung des Deiches zuständig sind: Peter Belusa (Geschäftsbereichsleiter Infrastruktur), Jan Rother (Projektleiter) und Sven Wagner (Hochwasserschutzexperte). Im dritten Bauabschnitt soll nun die eigentliche Rückverlegung unterhalb der Rheinbrücke um etwa 500 Meter erfolgen, im vierten soll der vorhandene Deich bis Ehingen ertüchtigt werden. Rother betonte, dass die Arbeiten in mehreren Losen ausgeschrieben werden sollen, um flexibler reagieren zu können. Dagegen sei der Deich von Wittlaer bis zum TuS Mündelheim – bis auf eine kleine Stelle bei Rheinheim – fertig.

„Wenn alles glatt läuft“, so Rother, „sollen die Bauabschnitte drei und vier in 2025 und 2026 in Angriff genommen werden.“ Bislang waren Verzögerungen nichts Ungewöhnliches: Das Großprojekt begann 2015, damals rechnete man mit einer Bauzeit von sechs Jahren. Nun heißt es, dass die Arbeiten am Deich bis 2031 dauerten. Eine Unwägbarkeit ist die marode Rheinbrücke, die im Rahmen der Deichbauarbeiten höhergelegt, also aufgeständert, werden muss. Hier bleibe abzuwarten, welche Pläne die zuständigen Behörden für einen Neubau vorlegen werden.

Engmaschige Kontrollen

Wenn der Rhein bei Mündelheim Hochwasser führt, müssen Mitarbeitende der WBD engmaschige Kontrollen durchführen: Ab einem Pegel von 10 Meter alle vier Stunden, ab einem Pegel von 10,50 Meter alle zwei Stunden. Um diese Personalintensive Situation zu entschärfen, suchen die WBD ortskundige Deichläufer. Diese würden ein „Erfrischungsgeld“ bekommen und würden nach ihren Zeitvorgaben angesprochen und eingesetzt. Landwirt Reinhard Mosch riet den Anwesenden, möglichst zahlreich zu einer Infoveranstaltung zu kommen: „Danach kann man entscheiden, ob man diese Aufgabe übernehmen möchte.“ Interessenten können sich beim Bürgerverein auf eine Liste schreiben lassen. Drechsler rief zum Mitmachen auf. So könnten die Bürgerinnen und Bürger zeigen, dass ihnen der Rheinbogen am Herzen liege. Er bat auch darum, dass die WBD dem Bürgerverein Veränderungen im Wegekonzept mitteilen sollen: „Wir möchten die Naherholung fördern.“ Bei den Berichten aus dem Bürgerverein wurde deutlich, dass eine Fahrrad-Servicestation im Sommer am TuS errichtet werden soll. Die Clean-up-Gruppe sucht weitere Mitstreiter, um das Dorf regelmäßig zu säubern. Die Viertklässler der Grundschule werden am 24. April zu einer Säuberungsaktion starten. Am letzten Schultag vor den Sommerferien wird der Bürgerverein wieder dafür sorgen, dass alle Schüler ein Eis bekommen. Einige weitere Termine: Maifest der Freiwilligen Feuerwehr am 1. Mai, Grillfest am 29. Juni, St. Martin, am 8. November um 17.30 Uhr und Besuch des Nikolauses beim Adventsfenster an der Grundschule am 6. Dezember. sam

NORDBOTE-Newsletter
Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert