Sonntag, 16.06.2024

Einladung zum Ausflug in den ‚Park der Sinne‘

Diese Gruppe des Künstlers Armin Baumgarten trägt den Titel „Köpfe“, Foto: privat
Diese Gruppe des Künstlers Armin Baumgarten trägt den Titel „Köpfe“, Foto: privat
Facebook
LinkedIn
X
Reddit
XING
Email
WhatsApp
WhatsApp

NORDBOTE-Newsletter

Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Neuigkeiten aus Ihrem Stadtteil?
Teilen Sie sie mit uns!

Haben Sie spannende Geschichten, wichtige Mitteilungen oder Veranstaltungshinweise aus  Düsseldorf-Nord oder Duisburg-Süd?
Wir von NORDBOTE.de wollen davon hören! 

Anzeige

In Kaarst, Tönishöfe 1, hat der bekannte Kunstberater Helge Achenbach 2018 den Verein „Culture without Borders“ gegründet. Dieser Verein bietet verfolgten Künstlern aus aller Welt ein Refugium, in dem sie zeitweise leben und arbeiten können. Rund um den alten Bauernhof stehen teils monumentale Skulpturen, und in überdachten Ausstellungsräumen können Kunstwerke bestaunt werden.

Basierend auf einer Vision des renommierten Architekten René Rheims soll die gesamte Umgebung des „Parks der Sinne“ zukünftig einbezogen und auf einem großflächigen Areal mit See gestaltet werden. Um den See soll ein 5,4 km langer Rundweg entstehen. Aktuell erstreckt sich der „Park der Sinne“ bereits auf einer Fläche von 4,5 Hektar.

Das Ensemble von Jems Koko Bi heißt „Future World“, Foto: privat
Das Ensemble von Jems Koko Bi heißt „Future World“, Foto: privat

Im „Park der Sinne“ verschmelzen Natur, Kultur und Kunst zu einem einzigartigen ästhetischen Erlebnis. Durch die sich mit den Jahreszeiten verändernde Vegetation und die verschiedenen Lichtstimmungen zu unterschiedlichen Tageszeiten entstehen immer neue Perspektiven auf das Zusammenspiel zwischen Kunstwerken und Umgebung. So können die Besucher den „Park der Sinne“ immer wieder neu entdecken. Generell ist der Park von 10 Uhr bis zum Einbruch der Dämmerung geöffnet.

Der Angermunder Kulturkreis lädt zu diesem einzigartigen Event in den „Park der Sinne“ am Sonntag, dem 16. Juni 2024, um 15 Uhr ein. Treffpunkt ist um 14.50 Uhr am Eingang des Bauernhofs, Tönishöfe 1, 41564 Kaarst. Helge Achenbach wird die Besucher über das Gelände führen und Interessantes zur Entstehungsgeschichte des Bauernhofs sowie zu zukünftigen Projekten erzählen. Der Kostenbeitrag liegt allein in Ihrer Wertschätzung (Spende). Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine rechtzeitige Anmeldung gebeten unter der Telefonnummer 0203 / 74 14 74 oder per E-Mail an mail@angermunder-kulturkreis.de.

Natur, Kultur und Kunst an einem Nachmittag
Natur, Kultur und Kunst an einem Nachmittag

NORDBOTE-Newsletter
Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert