Auch am Abend waren viele Gemeindeglieder nach Ungelsheim gekommen. Foto: sam
Auch am Abend waren viele Gemeindeglieder nach Ungelsheim gekommen. Foto: sam

An drei Orten: Neue Großgemeinde zeigt viel Bewegung

„Gemeinde in Bewegung“: Das Motto des ersten gemeinsamen Gemeindefestes der neuen evangelischen Versöhnungsgemeinde in Duisburg-Süd setzten die Gäste an Christi Himmelfahrt perfekt um, auf vielfältigen Wegen. Sie feierten an allen drei Orten: in Großenbaum, in Huckingen und in Ungelsheim. Viele Menschen nutzen das Angebot an den unterschiedlichen Stätten und waren erfreut, dort sowohl bekannte als auch unbekannte Gesichter zu sehen.

Anzeige

Der Tag startete mit einem Freiluft-Gottesdienst auf der Wiese an der Versöhnungskirche in Großenbaum. Dynamisch interpretierte die Gemeinde den Psalm 47: „Springt in die Luft vor Freude!“ Hier sah man Frauen und Männer aus allen Altersklassen springen, klatschen und „Hurra“-rufen. Ja, so sieht Bewegung aus.

In seiner Predigt ging Pfarrer Ernst Schmidt darauf ein, dass drei große evangelische Gemeinden im Duisburger Süden (Rheingemeinde, Trinitatis und Versöhnungsgemeinde) viel stärker seien als sechs kleine Gemeinden: „Ich bin dankbar und stolz, dass wir das miteinander so gut geschafft haben.“ Er erklärte das neue Gemeinde-Logo auf den Buttons, die zuvor verteilt worden waren. Das Kreuz sei zusammengesetzt aus vielen bunten Elementen, so entstehe das Ganze. Die Mitte sei frei – für Gestaltungsspielraum, Liebe, Glaube und Gemeinschaft.

Am Ende des Gottesdienstes, der vom Posaunenchor Großenbaum-Rahm mitgestaltet wurde, dankte das Presbyterium allen, die dieses große Fest ermöglicht hätten. Nach dem Gottesdienst standen „Chilli con Carne“ und Kartoffelsuppe zum Stärken sowie Getränke bereit. Es folgte ein intensiver Austausch bei herrlichem Wetter.

Familien im Mittelpunkt

Nachmittags zog die Gemeinde auf unterschiedliche Weise an die Angerhauser Straße nach Huckingen. Hier standen vor allem die Familien im Mittelpunkt. Neben „Bubble-Fußball“ bestand die Möglichkeit zum Bullenreiten. Die SAITENTWIST-Band gab ein Konzert für die ganze Familie, mit vielen fröhlichen und lustigen Liedern. Die Kuchentafel, die von einigen Gemeindegliedern zusammen getragen worden war, fand reißenden Absatz.

Baustellenparty am Abend

Am späten Nachmittag ging es dann weiter nach Ungelsheim, an den Sandmüllersweg. Es war quasi eine Baustellenparty, denn die Kirche selbst wird bekanntlich renoviert (der NORDBOTE berichtete). Im Gemeindesaal spielte zunächst das Duo PARAKEETS, später die Band CHILLIN CON COVER – jeweils beste Livemusik aus Duisburg. Alle Bänke auf der Wiese waren besetzt, selbst Picknickdecken wurden benutzt. Das Grillgut war letztendlich ausverkauft, aber keiner musste hungrig nach Hause gehen.

Das Seelsorgeteam mit Pfarrer Bodo Kaiser, Pfarre Rainer Kaspers, Pfarrer Ernst Schmidt, Pastorin Ulrike Kobbe und Prädikant Wolfgang Böhme freute sich sehr über den regen Zuspruch über den gesamten Tag hinweg, es waren insgesamt mehr als 750 Besucherinnen und Besucher. Es war ein gelungener Auftakt für die neue Groß-Gemeinde, in der viel Bewegung ist.

NORDBOTE-Newsletter
Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Teilen Sie diesen Artikel

Facebook
LinkedIn
X
Reddit
XING
Email
WhatsApp

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

NORDBOTE-Newsletter

Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Neuigkeiten aus Ihrem Stadtteil?
Teilen Sie sie mit uns!

Haben Sie spannende Geschichten, wichtige Mitteilungen oder Veranstaltungshinweise aus  Düsseldorf-Nord oder Duisburg-Süd?
Wir von NORDBOTE.de wollen davon hören!