75 Jahre Tambourcorps der St. Sebastianus Bruderschaft Wittlaer

Das Tambourcorps der St. Sebastianus Bruderschaft Wittlaer bei einem Auftritt am Walter-Kobold-Haus im April 2024, Foto: privat
Das Tambourcorps der St. Sebastianus Bruderschaft Wittlaer bei einem Auftritt am Walter-Kobold-Haus im April 2024, Foto: privat
Facebook
LinkedIn
X
Reddit
XING
Email
WhatsApp
WhatsApp

NORDBOTE-Newsletter

Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Neuigkeiten aus Ihrem Stadtteil?
Teilen Sie sie mit uns!

Haben Sie spannende Geschichten, wichtige Mitteilungen oder Veranstaltungshinweise aus  Düsseldorf-Nord oder Duisburg-Süd?
Wir von NORDBOTE.de wollen davon hören! 

Anzeige

Das Tambourcorps der St. Sebastianus Bruderschaft Wittlaer feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Jubiläum. Was einst 1949 mit der Idee von neun Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr begann, entwickelte sich rasch zu einer festen Größe im Vereinsleben. Nach einer intensiven Probezeit und dem Gewinnen weiterer Interessenten gab es am 17. Juni 1949 den ersten Auftritt beim Wittlaerer Schützenfest. Unmittelbar danach schloss sich die Gruppe der St. Sebastianus Bruderschaft an und wurde offiziell das “Tambourcorps der St. Seb. Bruderschaft Wittlaer”.

1962 brachte die Verpflichtung des Ausbilders Köbes Zimmermann neuen Schwung, und auch Jagdhorn und Fanfare wurden ins Repertoire aufgenommen. Schon bald erlangte das Tambourcorps regionale und überregionale Bekanntheit. Eine besondere musikalische Freundschaft verbindet es seit 1991 mit der Musikkapelle Beuren im Allgäu. In der langen Geschichte wurden auch einige Mitglieder zu Königen der Bruderschaft gekürt, darunter Willi Schneider als erster im Jahr 1959.

Besonders bemerkenswert ist die Altersstruktur des Tambourcorps, die von 10 bis 72 Jahren reicht, sowie die Tatsache, dass seit über 25 Jahren auch Frauen aktiv mitspielen – eine Seltenheit in traditionellen Tambourcorps und ein Zeichen der Offenheit und Modernität der Gruppe. Trotz vieler Herausforderungen und dem Abschied älterer Mitglieder Anfang der 2000er hielt der harte Kern stand. Das Motto „Totgesagte leben länger“ begleitet die Gruppe seither.

In diesem Jahr wird das Jubiläum im Rahmen des Schützenfestes mit einem musikalischen Frühschoppen gefeiert.

NORDBOTE-Newsletter
Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert