Zukunft des Feuerwehrgrundstücks in Kaiserswerth

Das aktuelle Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr in Kaiserswerth. Foto: hs
Das aktuelle Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr in Kaiserswerth. Foto: hs
Facebook
LinkedIn
X
Reddit
XING
Email
WhatsApp

In der Sitzung der Bezirksvertretung am 25. Juni entfachte erneut eine Diskussion über die zukünftige Nutzung des derzeit von der Freiwilligen Feuerwehr Kaiserswerth genutzten Grundstücks an der Friedrich-von-Spee-Straße 38. Es ist ein begehrtes Grundstück unter den wenigen für Neubebauung noch freien Flächen in der Altstadt. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, vertreten durch den Fraktionsvorsitzenden Waldemar Fröhlich, setzte sich wie zuvor dafür ein, hier Wohnungen für Feuerwehrangehörige zu schaffen. Als Argument führte er unter anderem an, dass die Stadt Düsseldorf im Eingemeindungsvertrag von 1929 zugesagt hatte, in Kaiserswerth ein Wohn- und Gerätehaus für die Feuerwehr zu errichten.

Auch die Frage, ob man hier nicht in einer Tiefgarage Quartiersparkplätze schaffen könne, wurde schon einmal aufgeworfen. Der Antrag der CDU-Fraktion, der mit ihrer Mehrheit durchgesetzt wurde, macht der Verwaltung keinerlei Vorgaben und lautet: “Bezahlbaren Wohnraum für Feuerwehrleute in Kaiserswerth ernst zu nehmen – seriöse Politik statt Augenwischerei, Konzepte dort angehen, wo es tatsächlich möglich ist!”

Zu beachten ist, dass hier ein Grundstückspreis von 1550 Euro pro Quadratmeter (borisNRW 1.1.2024) angesetzt wird. Möglicherweise können auch erhebliche Mehrkosten entstehen, da es sich um ein Bodendenkmal handelt. Die Frage, ob auch hier die Zusage gegenüber der SPD in Verbindung mit dem Opernneubau gilt, städtische Grundstücke nur dann für den Wohnungsbau abzugeben, wenn darauf Wohnungen mit maßvollen Mieten errichtet werden, wurde nicht angesprochen. Die CDU-Fraktion führte an, dass der Verkaufserlös für dieses Grundstück fester Bestandteil des vom Rat der Stadt beschlossenen Ausführungs- und Finanzierungsbeschlusses für den Feuerwehr-Neubau ist.

NORDBOTE-Newsletter
Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

NORDBOTE-Newsletter

Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Neuigkeiten aus Ihrem Stadtteil?
Teilen Sie sie mit uns!

Haben Sie spannende Geschichten, wichtige Mitteilungen oder Veranstaltungshinweise aus  Düsseldorf-Nord oder Duisburg-Süd?
Wir von NORDBOTE.de wollen davon hören!