Jugendlandtag 2024: Drei Tage Politik hautnah erleben

Marco Schmitz MdL, Angela Erwin MdL, Peter Blumenrath MdL und Olaf Lehne MdL
Marco Schmitz MdL, Angela Erwin MdL, Peter Blumenrath MdL und Olaf Lehne MdL
Facebook
LinkedIn
X
Reddit
XING
Email
WhatsApp

Wie arbeitet ein Parlament? Wie sieht der Alltag eines Abgeordneten aus und wie organisiert sich eine Fraktion? Antworten darauf erhalten junge Menschen beim Jugendlandtag des Landtags Nordrhein-Westfalen. Der 14. Jugendlandtag findet vom 07. bis 09. November 2024 im Landtag statt.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Marco Schmitz erklärt dazu: „Im November bekommen Jugendliche aus NRW wieder die Möglichkeit, beim Jugendlandtag die politischen Abläufe im Landtag NRW kennenzulernen und für drei Tage den Platz eines Mitglieds des Landtags einzunehmen. Dabei erleben die jungen Menschen den parlamentarischen Alltag mit Fraktionssitzungen, Ausschusssitzungen und Expertenanhörungen. Höhepunkt ist die Plenarsitzung. Die Beschlüsse der Jung-Parlamentarierinnen und -Parlamentarier werden im Anschluss an den Hauptausschuss des Landtags übermittelt. Unsere Demokratie steht unter Druck und ist auf das Engagement junger Menschen angewiesen, deshalb freue ich mich sehr, dass dieses Format auch in diesem Jahr wieder stattfinden kann.“

Angela Erwin MdL fügt hinzu: „In den vergangenen Jahren debattierten die jungen Abgeordneten zum Beispiel über die Themen „Politische Bildung fördern“ oder „Ausbildungsberufe attraktiver machen und Fachkräftemangel in NRW lösen“. Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studierende oder junge Berufstätige im Alter von 16 bis 20 Jahren per E-Mail direkt bei uns. Bewerbungsschluss ist der 22. August 2024.“

„Der Jugendlandtag ist ein Format der politischen Bildung des Landtags Nordrhein-Westfalen und wird seit 2008 angeboten. Insgesamt haben seitdem rund 2.600 junge Menschen aus allen Teilen von Nordrhein-Westfalen mitgemacht. Neben den Einblicken in unsere Arbeit soll das politische und demokratische Engagement der Jugendlichen dauerhaft gefördert werden“, so der CDU-Abgeordnete Olaf Lehne.

Peter Blumenrath MdL verdeutlicht: „An den drei Tagen lernen die Jugendlichen wie wichtig es ist, sich zu informieren, Meinungen zu bilden, Kompromisse zu finden und Verantwortung zu übernehmen. Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung sowie eine Fahrtkostenpauschale werden durch den Landtag übernommen.“

NORDBOTE-Newsletter
Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

NORDBOTE-Newsletter

Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Neuigkeiten aus Ihrem Stadtteil?
Teilen Sie sie mit uns!

Haben Sie spannende Geschichten, wichtige Mitteilungen oder Veranstaltungshinweise aus  Düsseldorf-Nord oder Duisburg-Süd?
Wir von NORDBOTE.de wollen davon hören!