EDEKA Rhein-Ruhr Zukunftsstiftung fördert Urbane Zukunft Ruhr

Das Stiftungsgremium der EDEKA Rhein-Ruhr Zukunftsstiftung freut sich mit Vertretern der Initiative Urbane Zukunft Ruhr, Bürgermeisterin Edeltraud Klabuhn (2. von rechts) und Lehrkräften über die Spende. Aus dem Duisburger Süden mit dabei: Andrea Tonscheidt (3. von links). Foto: EDEKA Rhein-Ruhr
Das Stiftungsgremium der EDEKA Rhein-Ruhr Zukunftsstiftung freut sich mit Vertretern der Initiative Urbane Zukunft Ruhr, Bürgermeisterin Edeltraud Klabuhn (2. von rechts) und Lehrkräften über die Spende. Aus dem Duisburger Süden mit dabei: Andrea Tonscheidt (3. von links). Foto: EDEKA Rhein-Ruhr
Facebook
LinkedIn
X
Reddit
XING
Email
WhatsApp

Seit 2020 setzen sich die EDEKA Kaufleute an Rhein und Ruhr über die Zukunftsstiftung für benachteiligte Kinder und Jugendliche ein und ermöglichen ihnen den Start in ein erfolgreiches Berufsleben. Dabei arbeiten sie mit insgesamt 13 Projekten und Initiativen in NRW zusammen. Im Juni hat das Stiftungsgremium offiziell vier neue Partnerorganisationen in die Förderung aufgenommen, darunter die Initiative Urbane Zukunft Ruhr in Duisburg-Hochfeld.

Diese hat insgesamt 55.000 Euro für zwei wertvolle Projekte für Schülerinnen und Schüler erhalten – das Career Center an der Gesamtschule Globus am Dellplatz und das Projekt Lernpaten für Schulkinder der Grundschule Brückenstraße.

Am 11. Juni 2024 besuchte das Stiftungsgremium die Initiative Urbane Zukunft Ruhr, die die Stadt Duisburg und der Initiativkreis Ruhr 2022 ins Leben gerufen haben. Mit dem Ziel, die Lebensqualität der Menschen vor Ort zu verbessern, möchten sie die Herausforderungen von Duisburg-Hochfeld angehen und die Aktionsfelder Bildung & Soziales, Wohnen & Öffentlicher Raum sowie Mobilität gleichzeitig bearbeiten. Dabei unterstützt nun auch die EDEKA Rhein-Ruhr Zukunftsstiftung. Mit 40.000 Euro für jeweils drei Jahre finanziert sie das Career Center, eine Berufs- und Studienorientierung an der Gesamtschule Globus am Dellplatz. Ziel ist es, Oberstufenschüler und -schülerinnen gezielt zu unterstützen, um ihnen einen nahtlosen Übergang von der Schule in eine Ausbildung oder ein Studium zu ermöglichen. Außerdem fördert die Zukunftsstiftung mit 15.000 Euro das Projekt Lernpaten – ein Mentoren-Modell, bei dem ältere Schülerinnen und Schüler des Mercator Gymnasiums Grundschulkindern aus der Nachbarschaft Nachhilfeunterricht geben.

„Wir freuen uns, diese beiden Projekte der Initiative Urbane Zukunft Ruhr zu unterstützen und den Kindern und Jugendlichen über eine gezielte Förderung bessere Chancen auf eine erfüllte Zukunft zu geben“, sagt Heinz Hövener, Mitbegründer und Vorstandsvorsitzender der EDEKA Rhein-Ruhr Zukunftsstiftung.

NORDBOTE-Newsletter
Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

NORDBOTE-Newsletter

Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Neuigkeiten aus Ihrem Stadtteil?
Teilen Sie sie mit uns!

Haben Sie spannende Geschichten, wichtige Mitteilungen oder Veranstaltungshinweise aus  Düsseldorf-Nord oder Duisburg-Süd?
Wir von NORDBOTE.de wollen davon hören!