125 Jahre St. Agnes-Chor – Jubiläumskonzert

Mitglieder des St. Agnes-Chores Angermund nach einem weihnachtlichen Konzert. In der Mitte des Bildes, eingerahmt von zwei Damen, Dr. Manuel Krönung, der Leiter des Chores, Foto: St. Agnes-Chor
Mitglieder des St. Agnes-Chores Angermund nach einem weihnachtlichen Konzert. In der Mitte des Bildes, eingerahmt von zwei Damen, Dr. Manuel Krönung, der Leiter des Chores, Foto: St. Agnes-Chor
Facebook
LinkedIn
X
Reddit
XING
Email
WhatsApp

Gegründet wurde der St. Agnes-Chor in Angermund im Jahre1899 als „St. Joseph
Kirchenchor“. War er damals noch ein reiner Männerchor, so kamen ab 1919 die
Frauen dazu. Heute hat der gemischte Chor 25 Sänger und Sängerinnen zwischen 30
und 96 Jahren. „Der Chor hat zwei Weltkriege überlebt, etliche Kirchenmusiker erlebt,
die Corona-Pandemie überstanden und ist immer noch bester stimmlicher Besetzung“,
sagt die Schriftführerin Bela Hüttenhein.

Der St. Agnes-Chor Angermund im Jahre 1949 mit über 60 Personen anlässlich des 50jährigen Bestehens, Foto: St. Agnes-Chor
Der St. Agnes-Chor Angermund im Jahre 1949 mit über 60 Personen anlässlich des 50jährigen Bestehens, Foto: St. Agnes-Chor
Der St. Agnes-Chor Angermund in ‚zivil‘., Foto: St. Agnes-Chor
Der St. Agnes-Chor Angermund in ‚zivil‘., Foto: St. Agnes-Chor

Chorleiter, die Geschichte geschrieben haben
Im Laufe der Zeit wurde der Chor natürlich von verschiedenen Chorleitern angeführt,
wovon insbesondere zwei besonders erwähnenswert sind: zum einen Joachim
Kugelmeier und zum anderen Heinz-Jacob Spelmans. „Spelli“, wie er kurz gerufen
wurde, hatte bei seinem Dienstantritt 1974 eigentlich nur mit einer kurzen Dauer seines
Aufenthalts in Angermund gerechnet. Doch dann führte er den Chor sogar 44 Jahre bis
zum Renteneintritt 2018. Unter ihm hat der Chor einen großen Aufschwung erlebt –
nicht nur, was die Mitgliederzahlen anbetrifft, sondern insbesondere auch, was die
Aufführungen angeht. So hat die Chorgemeinschaft auch zahlreiche Reisen u.a. nach
Rom, Wien und Mainz unternommen und dort auch gesungen. Seit 2012 wird der Chor
von Dr. Manuel Krönung geleitet. „Er bringt den Chor mit guter Hand, professionellem
Anspruch und liebevoller Ausdauer wieder zu gesanglich hoch anspruchsvollen
Partituren“, sagt Bela Hüttenhain.

Das Geheimnis des Chores
Singen macht glücklich, denn beim Singen werden körpereigene Glückshormone
ausgeschüttet und gleichzeitig Stresshormone abgebaut. Darüber hinaus werden durch
das Singen der Zusammenhalt und die Zugehörigkeit gefördert. Kein Wunder also, dass
sich der Chor insbesondere durch sehr lange Mitgliedschaften auszeichnet. So ist die
älteste Dame des Chores erst kürzlich für ihre 60jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet
worden. Das Zusammengehörigkeitsgefühl fördert natürlich auch viele private
Freundschaften, was das Wir-Gefühl noch weiter steigert.

Das Repertoire
Musikalisch ist der Chor breit aufgestellt: von der liturgischen Musik für Gottesdienste
bis hin zu geistlichen Stücken für Konzerte. Immer wieder sind große Werke und
berühmte Messen teilweise mit großen Orchestern, benachbarten Chören oder
hochkarätigen Solisten aufgeführt worden, wie z.B. das Weihnachtsoratorium von
Bach, das Messias Oratorium von Händel oder das Magnifikat von Rutter.

Die Proben
Neue Sänger und Sängerinnen sind immer herzlich willkommen. Einfach hierzu mit dem
Leiter des Chores oder mit den Ansprechpartnerinnen Kontakt aufnehmen. Geprobt
wird immer mittwochs in der Zeit von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Pfarrheim von St.
Agnes, Graf-Engelbert-Str. 14, in D-Angermund. Jeder kann völlig unverbindlich an den
Proben teilnehmen und testen, ob ihr/ihm das Singen Spaß bereitet.

Jubiläumskonzert und Festmesse
Das Jubiläumskonzert findet statt am Sonntag, dem 23. Juni, um 17 Uhr in der St.
Agnes-Kirche in D-Angermund. Unter der Leitung von Dr. Manuel Krönung werden der
St. Agnes-Chor, der Basilikachor unter der Leitung von Stefan Oechsle und der
Cäcilienchor unter der Leitung von Petra Verhoeven singen. Die Orgel wird Winfried
Kannengießer bedienen. Bei dem Festkonzert werden Werke von H.-A. Stamm,
Bruckner, Händel u.a. zu hören sein. Der Eintritt ist frei – rechtzeitiges Kommen
erscheint daher angeraten.

Eine Woche später, am Sonntag, dem 30. Juni, wird es eine Festmesse anlässlich der
125 Jahrfeier des Chores geben. Die Veranstaltung beginnt um 11.30 Uhr wiederum in
der St. Agnes-Kirche, bei der der St. Agnes-Chor die erst 2013 komponierte Missa
Gioiosa mit dem berühmten 3st. Halleluja von H.-A. Stamm singen wird. Im Anschluss
an die Festmesse ist ein Empfang im benachbarten Pfarrheim vorgesehen.

NORDBOTE-Newsletter
Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

NORDBOTE-Newsletter

Neuste Nachrichten für Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd, Events und Angebote jeden Dienstagmorgen direkt in Ihr Mail-Postfach!

Neuigkeiten aus Ihrem Stadtteil?
Teilen Sie sie mit uns!

Haben Sie spannende Geschichten, wichtige Mitteilungen oder Veranstaltungshinweise aus  Düsseldorf-Nord oder Duisburg-Süd?
Wir von NORDBOTE.de wollen davon hören!